Die F├╝hrungsaufgaben beschreiben, was eine F├╝hrungskraft zu tun hat (f├╝r Ziele sorgen, organisieren etc.) oder besser, wof├╝r sie zu sorgen hat. (Pfister/Neumann 2019, S.61)

F├╝hrungskr├Ąfte setzen sich vorrangig mit zwischenmenschlichen Themen auseinander, sie koordinieren Teams, kl├Ąren Konflikte, motivieren und zeigen Grenzen auf. (Haag 2013, S.133)

Der F├╝hrungskompass dient als Orientierungshilfe f├╝r die F├╝hrungskraft und fokussiert die handwerkliche Ebene der F├╝hrung. Er beinhaltet die F├╝hrungsaufgaben und die wesentlichen Prinzipien, um wirksam zu sein. Wenn man ihn einmal wirklich durchdrungen hat, kann er einem eine gute Orientierung in der F├╝hrung sein, ganz gleich ob es sich um die Mitarbeitendenf├╝hrung, die F├╝hrung eines Bereiches oder einer ganzen Organisation handelt. Die grunds├Ątzlichen Aufgaben und Prinzipien sind die gleichen, jedoch die Werkzeuge und Interventionen sind unterschiedlich, s. a. interaktionelle und strukturelle F├╝hrung. (Pfister/Neumann 2019, S.61)

Angepasster F├╝hrungskompass (in Anlehnung an Pfister/Neumann 2019, S.61)

Der F├╝hrungskompass basiert auf dem F├╝hrungsverst├Ąndnis im Sinne von Drucker (2007, 2009) und Malik (2014) und ist mit neueren Erkenntnissen der Leadershipforschung, der Psychologie, der Neurowissenschaften und Erfahrungen aus der Praxis verkn├╝pft. (Pfister/Neumann 2019, S.61)

Der F├╝hrungskompass Pfister/Neumann (2019) wurde dahingehend ge├Ąndert, als das die „werteorientierte F├╝hrung“, die der transformationalen F├╝hrung zugeschrieben wird (Pastoors et al. 2019, S.9), um die transaktionale F├╝hrung erg├Ąnzt wurde. Diese ├änderung am F├╝hrungskompass von Pfister/Neumann (2019) wurde aus dem Grund vorgenommen, da der Erfolg der beiden F├╝hrungsstile stark situationsabh├Ąngig sei, daher fordert Bass (1991), transaktionale und transformationale F├╝hrung nicht als Gegens├Ątze zu sehen. Vielmehr bilde transaktionale F├╝hrung die Basis f├╝r eine weitergehende transformationale F├╝hrung. (Pastoors et al. 2019, S.7)

F├╝r den Erfolg ist nicht nur der F├╝hrungsstil ausschlaggebend. Auch andere Faktoren wie z. B. die pers├Ânlichen und sozialen Kompetenzen der F├╝hrungskraft, ihr Rollenverst├Ąndnis und ihre kommunikativen F├Ąhigkeiten haben einen gro├čen Einfluss auf die F├╝hrung der Mitarbeiter und somit auch auf den unternehmerischen Erfolg. (Pastoors et al. 2019, S.10)

Weiter lesen (sobald ver├Âffentlicht):

  1. Transaktionale & Transformationale F├╝hrung(-shandeln)
  2. Kommunikation
  3. Verantwortung
  4. F├╝hrungsprinzipien
  5. F├╝r Ziele sorgen
  6. Organisieren
  7. Kontrollieren und Beurteilen
  8. Entscheiden
  9. Potenziale entfalten
  10. F├╝r Zusammenarbeit sorgen

Quellen:

  • Haag, Barbara (2013): Authentische Karriereplanung. Mit der Motivanalyse auf Erfolgskurs. Wiesbaden: Springer Gabler
  • Pastoors, Sven; Becker, Joachim H.; Ebert, Helmut; Auge, Michelle (2019): Praxishandbuch werteorientierte F├╝hrung. Kompetenzen erfolgreicher F├╝hrungskr├Ąfte im 21. Jahrhundert. Berlin: Springer.
  • Pfister, Andres; Neumann, Uwe (2019): F├╝hrungstheorien. In: Eric Lippmann, Andres Pfister und Urs J├Ârg (Hg.): Handbuch angewandte Psychologie f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte. F├╝hrungskompetenz und F├╝hrungswissen, Bd. 40. 5., vollst├Ąndig ├╝berarbeitete Auflage. Berlin, Germany: Springer, S. 39ÔÇô73.